Von Kirchenmäusen und anderem literarischen Getier

Sind Kirchenmäuse wirklich arm? Diese Frage stellt sich "Die Kirchenmaus" von Gottfried Müller eigentlich nicht. Sie fühlt sich wohl in der Jägersdorfer Kirche, denn der Küster ist ein Katzenfeind. Da ist das Leben ihres Bruders, der auf einem Bauernhof mit vielen Katzen lebt, sehr viel nervenaufreibender. Und weil die Kirchenmaus eine intelligente Maus ist, lernt sie die Menschensprache. Schließlich findet sie sogar den vor langer Zeit verloren gegangenen Kirchenschatz. Doch verstehen die Menschen eine sprechende Kirchenmaus?

"Ruhe in Fetzen" von Rita Mae Brown ist ein Fall für Mrs. Murphy. Mrs. Murphy ist eine Katze und Tucker ein kurzbeiniger Hund. Die beiden sind ein gutes Team und verstehen ebenfalls die Menschensprache. Sie sind unschlagbar, wenn es um die Aufklärung von Mordfällen geht. Als sie eine abgehackte Hand finden, wissen sie: Hier stimmt was nicht! Schließlich packen Menschen ihre Toten in Kisten.

"Katz und Maus" von Günter Grass ist der zweite Teil der sogenannten "Danziger Trilogie", zu der "Die Blechtrommel" und "Hundejahre" gehören. Wer die Blechtrommel mag, sollte Katz und Maus lesen, wer allerdings mit der Blechtrommel schon so seine Probleme hat, sollte lieber die Finger davon lassen.

"Er streichelt die Katze öfter als mich" beschwert sich Trude Egger. In ihrem Buch geht es um verpatzte Ferien, verlorene Hunde, zugelaufene Gäste, die lieben Kinder, die triefende Waschmaschine und Hausaufgaben in Algebra – eben "voll das Leben" einer Frau von heute.

Wie schwer es ist, dem Schicksal ein bisschen Glück abzutrotzen, davon weiß der böhmische Vagabund und Matthias Huhn ein Lied zu singen. Nachdem er 1800 als österreichischer Soldat die Schlacht bei Marengo in einem Heuschober verschlafen hat, gilt er als Deserteur und findet keine Muße mehr. "Huhn am Spieß" ist ein historischer Roman aus der Zeit der Napoleonkriege von Jiri Sotola.

Geschichten über "Vierbeinige Freunde" erzählt Wera Tschaplina. Das Löwenkind Kinuli, wächst in einer Großstadtwohnung auf und geht wie ein Hund auf der Straße spazieren. Fuchs Stummelschwanz findet immer ein Schlupfloch um zu entwischen. Für Eisbär Fomka ist Tiger Waislein ein ebenbürtiger Ringkampfgegner. Doch das Wasser schätzt der gar nicht, im Gegensatz zum Fischotter Naja. Auch von Trödelliese, einer zahmen Bärin, dem schlauen Elefanten Schango und anderen Vierbeinern gibt es allerhand zu berichten.

"Das dreieckige Kaninchen" von Bodo Schulenburg und "Der zerrissene Regenwurm" von John Stave sind Geschichte für Kinder ab 7 Jahre. Seltsame und lustige Geschichten, z. B. "Wie sich der Rabe einen Splitter eintrat" erzählt der türkische Dichter Nazim Hikmet in seinen Märchen.



Startseite Bücherstube Kontakt Impressum versos Verlag Die Furt booklooker



Schatzsuche in der Bücherstube Kinderbücher Krimis Romane Biografien Reisen

Ein Buch, wenn es so zugeklappt daliegt, ist ein gebundenes, schlafendes, harmloses Tierchen, welches keinem was zuleide tut. Wer ihm die Nase nicht gerade zwischen die Kiefern steckt, den beißt es auch nicht.
(
Wilhelm Busch)

Gottfried Müller, Die Kirchenmaus
John Stave, Der zerrissene Regenwurm