Ein Buch gleich nach dem Erwachen ist eine aufregende Sache

zumal, wenn es darin auch noch um "Eine himmlische Verführung" geht. Zauber und Erregung ergreifen die Bewohner eines kleinen Dorfes in Südfrankreich, als Vianne Roches dort auftaucht. Die geheimnisvolle Fremde eröffnet "Die Himmlische Praline", eine Chocolaterie der ganz besonderen Art – ausgerechnet zum Beginn der Fastenzeit und direkt gegenüber der Kirche. Die Aussicht auf den verführerischen Geschmack von Viannes Schokolade stellt die strengen kirchlichen Regeln auf eine harte Probe. Pater Reynaud, der sich als moralischer Hüter der Gemeinde versteht, sieht eine ernste Bedrohung für seine Herde und setzt alles auf eine Karte ...

"Kennen Sie Ihren Chef?" Wenn Sie sich über Ihren Chef ärgern, wenn Ihnen die lieben Kollegen auf die Nerven gehen oder wenn Sie der Frust über das tägliche Einerlei im Büro befällt – dann greifen Sie zu diesem Buch. Mit einem Augenzwinkern verrät Ihnen der Autor, wie Sie die Tücken der Arbeitswelt am besten bewältigen können.

In "Postleitzahlenlimericks" macht sich der in Bad Saarow lebende Helmut Preißler auf Orte mit mehr oder weniger skurrilen Namen einen Reim. Ins Bild gesetzt wurden sie von dem Fürstenwalder Grafiker Gerhard Goßmann. Eine kleine Kostprobe: Einem Mädchen aus Langewahl / blieb stets eine Wange fahl / wenn sich wer um sie mühte, / dass die andere erglühte / es war schrecklich fatal.

Paulas große Liebe ist Paul, Pauls große Liebe ist Paula. Bevor sie zusammenkommen, muss Paulas jüngstes Kind sterben und Paul muss Frau, Kind und Karriere aufgeben und eine Tür aufbrechen. Für Paul und Paula beginnt ein paradiesisches Leben – bis Paula, um ein Kind von Paul zu haben, ihr Leben aufs Spiel setzt und verliert. Doch eines Tages sieht Paul eine Frau, die nur die wiedergeborene Paula sein kann. "Die Legende vom Glück ohne Ende" von Ulrich Plenzdorf ist die Vorlage für den 1974 gedrehten Film "Paul und Paula". Obwohl der Film nur kurze Zeit zu sehen war und die DDR-Presse sich über ihn ausschwieg, sahen ihn Millionen Bürger. Inzwischen ist die "Legende" selbst zur Legende geworden.

Die Geschichte vom verliebten Wachtmeister oder von einer tiefen und verschmähten Liebe auf die ein böser Mensch Nachstellungen und Anschläge verübt bis ihn die Liebe und ein Polizeiinspektor überwinden, erzählt Jiri Marek im "Panoptikum sündiger Leute". Schwere Jungs und leichte Mädchen, kleine Gauner und elegante Gentlemanverbrecher sind die Akteure in zwölf Geschichten, die ein skurriles Spiegelbild der k.u.k. Monarchie und der Tschechoslowakei vor dem Zweiten Weltkrieg vermitteln.



Startseite Bücherstube Kontakt Impressum versos Verlag Die Furt booklooker



Schatzsuche in der Bücherstube Kinderbücher Krimis Romane Biografien Reisen

Helmut Preißler, Postleitzahlen Limericks
Willy Breinholst, Kennen Sie Ihren Chef
Chocolat Eine himmlische Verführung