Dürrenmatt, Der Richter und sein Henker
Gefangen im geliebtenLand
Die Geschichte der Eva Korngold
Diana Gabaldon
Raymond Chandler, Gefahr ist mein Geschäft

Startseite Bücherstube Kontakt Impressum versos Verlag Die Furt booklooker



Schatzsuche in der Bücherstube Kinderbücher Krimis Romane Biografien Reisen


Romane

Barbara Bretton: Ein Sommer am Meer
Die junge Ärztin Ellen hat genug vom Leben im New York und lässt sich in einem Städtchen an der Ostküste nieder. Dass sie sich dort in einen Kollegen verliebt, soll eigentlich ihr Geheimnis bleiben. Doch dem Kleinstadt-Tratsch bleibt nichts verborgen. Als auch noch ihre ausgeflippte Schwester samt Hund und Harfe bei ihr absteigt, steht Ellen ein turbulenter Sommer am Meer bevor.

Barbara Cartland: Flucht aus Lissabon
Weil sie den Hass ihrer Stiefmutter nicht mehr ertragen kann, entschließt sich Elvina zur Flucht. Sie färbt sich das blonde Haar dunkel und schleicht in der Dunkelheit auf die Yacht von Lord Wye, der nach England in See stechen wird. Zunächst wähnt sich Elvina in Sicherheit, aber schon bald fragt sie sich, ob sie nicht genau das Falsche getan hat.

Jutta von Sonnenberg: Paris ist eine Sünde wert
Im Übersetzungsbüro von Siebert ihr Leben zu verbringen, ist für Regina fast so aufregend, wie im Reihenhaus in Fürstenfeldbruck zu sitzen. Irgendwas Verrücktes möchte sie machen, und als ihr eine Freundin ihr Zimmer in Paris anbietet, greift sie zu. Eigentlich wollte Regina schon immer mal in Paris leben.

Honoré de Balzac: Vater Goriot
Der millionenschwere Getreidehändler Goriot liebt seine beiden Töchter abgöttisch. Doch die beiden jungen Frauen nutzen ihn so lange aus, bis er im entsetzlichsten Elend stirbt. "In einer Gesellschaft, die nur Geschäften und Spekulationen nachjagt, sind Gefühle ein Luxus und der Ruin für jeden, der sich ihnen bedingungslos hingibt", ist das Fazit seines Lebens.

Eva Heller: Beim nächsten Mann wird alles anders
Die Studentin Constanze hat genug von ihrem Freund. Geizig ist er und emotional total blockiert. Doch wer ist der wahre Mann? Und wie kommt frau an ihn ran? Ihre Suche nach einer Zweierbeziehung führt quer durch den Alltag.

Ulrich Plenzdorf: "Die Legende vom Glück ohne Ende"
Paulas große Liebe ist Paul, Pauls große Liebe ist Paula. Bevor sie zusammenkommen, muss Paulas jüngstes Kind sterben und Paul muss Frau, Kind und Karriere aufgeben und eine Tür aufbrechen. Für Paul und Paula beginnt ein paradiesisches Leben – bis Paula, um ein Kind von Paul zu haben, ihr Leben aufs Spiel setzt und verliert. Doch eines Tages sieht Paul eine Frau, die nur die wiedergeborene Paula sein kann. Das Buch ist die Vorlage für den 1974 gedrehten Film "Paul und Paula". Obwohl der Film nur kurze Zeit zu sehen war und die DDR-Presse sich über ihn ausschwieg, sahen ihn Millionen Bürger. Inzwischen ist die "Legende" selbst zur Legende geworden.

John Grisham: Das Urteil
In einer Kleinstadt in Mississippi findet ein aufsehender Prozess statt. Die Witwe eines an Lungenkrebs verstorbenen Rauchers verklagt eine große Zigarettenfirma auf Schadensersatz. Dabei geht es um viele Millionen Dollar. Doch die Tabakindustrie hat weit mehr zu verlieren, als nur einen Prozess. Sollte die Klägerin gewinnen, wird es eine Flut von Klagen geben, mit ungeahnten Folgen.

Jiri Sotola: Huhn am Spieß
Wie schwer es ist, dem Schicksal ein bisschen Glück abzutrotzen, davon weiß der böhmische Vagabund und Sänger Matthias Huhn ein Lied zu singen. Nachdem er 1800 als österreichischer Soldat die Schlacht bei Marengo in einem Heuschober verschlafen hat, gilt er als Deserteur und findet keine Muße mehr. Ein historischer Roman aus der Zeit der Napoleonkriege von.

Judith Janberg: Ich bin ich
ist die schonungslos offene Lebensbilanz einer jungen Frau. Nach einem langen und schmerzhaften Ablösungsprozess hat sie den Sprung aus der Ehe gewagt, um ein neues Leben in Unabhängigkeit zu versuchen. "Ein Buch, das Frauen und Männer, Politiker und die Gesellschaft angeht", schreibt der Münchener Merkur.

Waris Dirie: Wüstenblume
Vom Nomadenleben in der somalischen Wüste auf die teuersten Laufstege der Welt – ein Traum für viele Mädchen. Und ein Alptraum, denn Waris Dirie wurde im Alter von fünf Jahren Opfer eines grausamen Rituals: sie wurde beschnitten. Die Autorin bricht ihr jahrelanges Schweigen und erzählt ihre Geschichte.

Sven Regener: Herr Lehmann

Bücher von Frauen, über Frauen, aber nicht nur für Frauen
Johannes Mario Simmel
Vergangenes Leben
Winterlesebücher
Sofies Welt
Land der tausensd Schleier
Die Geschioche der Eva Korngold